showcase  

Text

GESTALTUNG   |  LEKTORAT   |   PRESSEARTIKEL



 

Bei uns heisst es Klartext

 

Hier noch einmal die beliebte These: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das mag in manchen Fällen ja stimmen. Aber wie wollen Sie den vollen Nutzen Ihres Produktes in einem einzigen Motiv unterbringen? Oder die Notwendigkeit ihrer Dienstleistung in einem Foto abbilden? Sind Sie sicher, dass Sie mit einem Bild Ihre Zielgruppe emotional erreichen?

Egal ob Imagebroschüre oder Internetseite, Produktbeschreibung oder Pressemitteilung, klassischer Werbetext oder Kolumne – wir finden immer die richtigen Worte. Wir stehen für klare Ansagen und kombinieren gutes Design mit aussagekräftigem Text. Damit bieten wir Kreativität, die sich ergänzt – aber auch einmal für sich stehen kann.

 


 
Unserer Lösungen

  • Slogan   |   Image   |   Anzeigen   |   Werbetext   |   Mailings
  • Fehlerkorrektur gelieferter Texte
  • Presseartikel   |   Interviews   |   redaktionelle Texte

 

 

Nicht, dass Sie mich falsch verstehen.

 
Ich bin ein leidenschaftlicher Fan des gepflegten Fußballsports – inklusive Dauerkarte auf der Hauptfantribüne des Teams meines Herzens, Auswendigkennen SÄMTLICHER Vereinslieder und Trikots mit allen Armlängen für jede Wetterlage.

Aber wenn ich etwas nicht leiden kann, dann Frauenfußball. Ich halte es da mit einem Herren, der kürzlich auf www.lokalkompass.de sagte: “Frauenfußball ist wie Polospielen auf Eseln”. Toller Vergleich. Toll. Denn genau so ist es. Wenn die Mädchen aufs Tor schießen kann ich mich bis zum Einschlag (wo auch immer) noch ein Bier holen gehen. Oder besser einen Tee aus frischer Minze aufgießen – Bier ist mir für Frauenfußball fast zu schade. Und dann diese ganze “in”-Masche.

Schiedsrichterin.
Stürmerin.
Capitänin.
Torwartin.

Also ehrlich. TORWARTIN. Diese Bezeichnung hat doch nun wirklich einzig und allein Tim Wiese verdient. Selbst unser WM-Orakel-Tentakel-Paul – Aquarius habe ihn selig – wird in den “in”-Schmutz gezogen. Irgendwer in Nordrhein Westfalen stellt seine Schweinin – verzeihung – seine Sau “Wutz” als…ACHTUNG: OrakelIN zur Verfügung. So viel Schweinefleich kannn ich gar nicht essen, wie ich gerne … möchte.

Und überhaupt: Einer meiner meistgeschrienen Sätze bei den von mir besuchten Fußballspielen ist: “Schick ne!” (Das ist Ruhrpottslang für “Schick ihn” und meint so viel wie: “Spiel den Ball lang nach vorne, so dass dein Vereinskamerad dem Ball hinterherlaufen muss, ihn auch erreicht, ihn am Fuß führend trickreich in den gegnerischen Strafraum bringt und ihn dort bitte schön ins Tor zirkelt.” Nur stark verkürzt eben.)

Wie soll das bitte bei den Frauen heißen? “Schick se!”????
Also wenn mich jemand so bezeichnet, wär ich beleidigt.

Oder sehe ich das falsch?

 

Auszug: “Gretchen Schaaf”, Texterin